Berichte

Die 9. Nachteule des Automobil Club Wunstorf

Die Planungen begannen natürlich schon 2017. Wir mussten uns nur eerst darüber einigewn ob es noch eine 9. Nachteule geben sollte. Wir beschlossen im Vorstnad ja eine 9. gibt es wenn wenigstens 10 Starter da sind, andernfalls sagen wir ab. Es wruden 18 Teilhmer die auch eine Stunde früher starteten als sonst..
Also Strecke suchen und finden, es wurden 90 km. Die Strecke haben wir mehrfach abgefahren. Die Aufgaben mehrfach kontrolliert.
Die Taschenlampen waren da,  die Pokalautomodelle vorbereitet, Essen und Trinken organisiert, nun konnte es los gehen.
Die strecke führtre grob gesagt nach Bad Nenndorf. Außer zwei GLPn war vor allem die Orientierung in Soldorf etwas schwieriger. Bei den GLPn haben wir dieses Mal die Punkte für die Messung irgendwo auf die Strecke gelegt in der Hoffnung den Elektronikern ein Schnippchen zu schlagen. Das werden wir bei der 10. auch so machen!

Das Bordbuch ist hier, das Streckenbuch, die Streckenlösung und die perfekte Bordkarte auch. Wer möchte kann also gerne fast alles abfahren. Nur bei den für den öffentlichen Verkehr gesperrten Straßen muss man halt drum herum fahren. Wir hatten eine Genehmigung und durften fahren!  Egal was durch Benutzen der Unterlagen herauskommt - wir übernehmen keine Haftung!!

DZwei Teams haben leider aufgegeben, Einer hatte keine 100 m Rolle auf dem Kilometerzäher, der andere freute sich über den Sonnenuntergang de wir ihne beschert haben. Alle anderen kamen ohne Beule an Mensch oder Maschine wieder ins Ziel. Für einen Pokal hat es für alle nicht gereicht aber der sollte auch nicht der Grund der Teilnahme sein. Wer aus Spaß bei der Sache ist und ohne Beule an Mensch oder Maschine wieder ins Ziel kommt hat schon gewonnen.

Ja, wer hat nun teilgenommen und wer gewonnen,  dafür hängt hier eine Liste dran.

Allen Teilnehmern und den Streckenposten auch hier noch einmal ein D A N K E !

Jetzt zum 2. Teil des Oldtimerwochenendes, das 14. Scheunentreffen
Es waren um über 120 Fahrzeuge da und unserer Ausstellungszettel aufgebraucht. Die erste Reihe war mit verschieden blauen Autos belegt.  Der Platz war eigentlich voll, wir haben aber immer wieder versucht eine Lücke für die ankommenden zu finden. Es tacuhten auch diverse Autos aus den 80-ern auf! Vielleciht will es der eine oder andere nicht wahr haben, aber es sind Oldtimer!.

Für den ACW war es ein anstrengendes aber schönes Wochenende, deshalb machen wir weiter!

Die Picknickfahrt führte nach Petershagen ins Glasbläsermuseum  Der  Chinese ist hier. 12. Britentreffen war sehr gut besucht und anstrengend. Solange wir und die Teilnehmer Spaß daran haben geht es weiter!!